buureradio.ch: es geht weiter!

buureradio.ch gewinnt die Migros als Presenting Sponsor – und erfindet sich neu

Wunderbare Nachrichten für alle Freunde der Schweizer Volksmusik: Der Internetradiosender „buureradio.ch“, dessen Überleben wegen finanziellen Schwierigkeiten nicht länger gesichert war, ist gerettet. Die Migros wird das Radio auf neue Beine stellen helfen, als Presenting Sponsor.

Wenngleich sich in den kommenden Wochen dadurch vieles ändern wird, bleibt manches beim Altbewährten: Chefredaktion, Radioproduktion und -betrieb liegen wie schon zuvor in der Verantwortung von DMD2 in Bern, einer auf Digitalradio spezialisierten Firma. Für die Websiteentwicklung zeichnet weiterhin die Firma WNS aus Herisau verantwortlich. Alexander Dal Farra, CEO von DMD2: „das neue Radio – der neue Name ist noch nicht bestimmt! – wird ein Musikradio bleiben, das zu 100% auf Swissness fokussiert ist. Wir wollen zu den Werten der Schweiz stehen, zur Bodenständigkeit, den Wurzeln verpflichtet, und trotzdem zukunftsorientiert.“ Das heisst: Das Engel-Chörli Appenzell wird ebenso seinen Platz haben wie Francine Jordi, Max Lässer oder Marcel Oetiker. Dal Farra: „Wir wollen ein Radio für all jene machen, die zur Schweizer Volksmusik stehen, in welcher Form auch immer.“ Oberkrainer oder Deutsche Schlager hingegen werden keinen Platz finden.

Für die Migros ist dieses Engagement ein weiteres Bekenntnis zur Schweiz. “Das neue Radio passt perfekt zu Swissness, wie wir sie leben und vorleben, auch mit unserem Angebot, mit der Zusammenarbeit mit den Schweizer Bauern, als deren grösste Abnehmerin“, sagt Thomas Bornhauser von der Migros Aare, der die Zusammenarbeit des Radios mit der Migros in der Startphase koordiniert.

Die Zusammenarbeit des Radios mit der Nummer 1 im Schweizer Detailhandel macht nicht bloss für die Migros Sinn, die damit eine Plattform für ihr Engagement der Schweizer Landwirtschaft gegenüber erhält. Auch das Radio erhält dank der Kommunikationsmöglichkeiten der Migros einen bisher ungeahnten Bekanntheitsgrad und intensive Nähe zur Schweizer Bevölkerung, samt den Interessengruppen wie zum Beispiel Jodelverbänden und Volksmusikern. Und der Schweizer Landwirtschaft bietet sich die Möglichkeit, sich auf diese attraktive Weise einzubringen, denn neben Musik sind auch fixe Sendegefässe geplant, die landwirtschaftliche Themen aufnehmen.

In den nächsten Wochen bis zum Neustart kommt viel Arbeit auf das Radioteam zu: Es gilt, einen neuen Namen zu finden, das Programmraster zu überarbeiten, und natürlich weitere Sponsoren zu finden. Die Radiomacher sind nämlich davon überzeugt, mit neuem Schwung nun auch noch weitere, der Urchigen Schweiz verpflichtete Unternehmen von einem Engagement beim Sender überzeugen zu können.

Bis zum Neustart ist auf der Website von buureradio.ch bereits wieder ein 24-Stunden Musikmix zu hören. Es soll dies ein Zeichen des Dankes an all die Hörerinnen und Hörer sein, die in den letzten Wochen treu zum Sender gestanden sind und sich durch Spenden an dessen Überleben aktiv beteiligt haben. Danke an euch alle!!

Für weitere Auskünfte:

  • Alexander Dal Farra, CEO, DMD2, Tel: 031 961 61 12, Kontaktformular
  • Thomas Bornhauser, Leiter Kommunikation + Kulturelles, Migros Aare/Schönbühl,
    Tel: 058 565 86 85

 

About The Author

Alexander Dal Farra

No Comments

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.